Sofa, Biedermeier, Nußbaum, um 1840


Biedermeier-Sofa

Nußbaum furniert und massiv

um 1840

geschwungene Rückenlehne

seitliche furnierte Armlehnen

Polsterung in gutem Zustand

Preis 2.300,--

Breite: 205 cm, Höhe 105 cm, Tiefe 70 cm















Demi-Lune Konsoltisch


Schöner originaler 
 Demi-Lune Konsoltisch
Biedermeier, um 1830
  Nussbaum massiv und furniert

Zarge aufrecht furniert,
Beine und Platte massiv
restauriert, Schellack poliert
ca. 90 cm x 45 cm 78 cm


880,-- Euro

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

m.herles@t-online.de














Empire-Sekretär, Mahagoni, um 1820

Angebot


Sekretär, 
Pyramiden-Mahagoni, 
Empire, um 1820

Schöner, in handwerklicher hoher Qualität hgergestellter
Sekretär, mit schönem Innenleben.
In seinem Inneren verbergen sich mehrere Geheimfächer.
Auf vorgebauten Säulenfüßen stehend in seitliche Vollsäulen übergehend mit Messingkapitellen. 
Im unteren Bereich 3 Schubladen.
Kopfschublade mit zurückgesetztem Rundbogen.
Im Innenleben Schubladen in Birke-Wurzel von 4 Säulen mit Bogen und mittigem offenem Fach mit Spiegel und Marketerie in der Bodenplatte. Traverse zwischen den Schüben in Palisander.
Messingknöpfe an den Schubladen.
Stabile Klappenhalterung.
Empire-Schlüsselschilder und Applike sekundär.
 Über die gesamte Front durchlaufendes Pyramiden-Mahagoni.

Höhe: 165 cm, Breite: 115 cm, Tiefe: 56 cm

Preis auf Anfrage


Verkauft


Ähnliche Beiträge:

Lombardei, Kirschbaum,
um 1800




Beistelltisch, Kirschbaum, um 1790



Beistelltisch, Louis Seize,
Kirschbaum furniert,
um 1790

Beistelltisch mit 2 Schubladen und untere Ablage,
mit feinen Bandintarsien versehen,
dunkelgraue Marmorplatte

restaurierter Zustand,
Schellack poliert,

Maße:
Breite: 65 cm,  Tiefe: 43 cm,  Höhe 76 cm

Preisanfrage unter: m.herles@t-online.de







Restaurierung von 2 Pferden-Figuren, 18. Jahrhundert

Reparatur von 2 gebrochenen Pferdefiguren, Holz geschnitzt und gefasst, 18 Jahrhundert

Gebrochene Hinterbeine, fehlender linker Vorderhuf und rechter Unterschenkel
 





Ergänzung der fehlenden Vorderbeine aus Lindenholz


                               Verleimung der Hinterbeine



                                       Ergänzen der Fassung des Hufes



Restaurierung eines vergoldeten Spiegels



Restaurierung eines runden vergoldeten Spiegels mit 
 aufwendigem Aufsatz, bestehend aus einem Blätterkorb, einem freischwingendem Lorbeerkranz, Blattwerk und 
als Bekrönung ein schwarzbrauner Adler mit ausgebreiteten Schwingen.
Historismus, um 1870/80

Schäden:
 Der Aufsatz war durchgebrochen, der Loorbeerkranz war aus seiner Gipsverankerung gelöst.
Am Blattwerk waren mehrer größere Stücke gebrochen und 
ein paar Blätterspitzen waren nicht mehr vorhanden.
Von den in der Hohlkehle angebrachten Kugeln fehlte eine, 
auch fehlte eine Kugel am Podest des Adlers.
Der auf Draht angebrachte Lorbeerkranz hatte Bruchstellen, 
lose und fehlende Blätter.
Beide Schwingen des Adlers waren gebrochen.



beschädigter Aufsatz des Spiegels



Bruchstelle des Lorbeerkranzes

befestigter Aufsatz


reparierter Flügel
 befestigter Lorbeerkranz
Ergänztes Blattwerk mit Poliment
ergänztes Blattwerk mit Kreidegrund

wieder befestigte und ergänzte Blattranken


Ergänzte Kugel im Rahmen

fehlende Kugel im Rahmen


fehlende Kugel in der Mitte

ergänzte Kugel vergoldet



Restaurierung von Holzarmaturen eines Mercedes W 111 Cabrio



Nach der Restaurierung eines kompletten Armaturensatzes eines Mercedes Ponton hatte ich jetzt eine Teilrestaurierung an den Holzblenden eines Mercedes W 111 ausgeführt.

Es handelte sich um die vordere Blende an der Windschutzscheibe.






Die Austattung ist in Macassar furniert und hatte an den seitlichen Abrundungen Furnierschäden durch Feuchtigkeit. Es war teils rissig, teilweise schon aufgequollen, es fehlten kleinere Furnierstücke
und in den Rundungen war das Furnier durchgeschliffen. 
Außerdem durch Sonnenlicht die Oberfläche verblichen.


linke Seite, vorher


Die Restlichen Holzteile sind unbeschädigt und auch farblich nicht verändert. Mit Absprache des Besitzers sollte so wenig wie möglich erneuert werden.
linke Seite nachher
rechte Seite, nachher










Die Arbeitsschritte waren:

- Für die Behebung des Schadens mußten alle Risse und losen     
  Furniere wieder geleimt werden.
- Fehlende Furnierstellen mit Furnierstücken ergänzt werden.
- Entfernen des alten Lackes
- Ausfüllen der Risse
- leichtes Schleifen des Holzes
- Retuschieren der ergänzten Stücke und der Holmaserung
- Lakierarbeiten
- Pölierarbeiten



befestigte und ergänzte Furniere vor der Retusche